Festivalordnung

  1. Absperrungen, Bäume, Toiletten, Umwelt etc.:
    Der Aufenthalt außerhalb des eingezäunten Bereiches ist streng untersagt. Wer sich für das Gelände der ehemaligen Landesirrenanstalt interessiert, kann gerne bei einer Führung mitmachen. Bäume, Büsche, Häuser und Absperrungen o.Ä. sind keine Toiletten! Bitte nutzt die dafür vorgesehenen Toiletten.
  2. Baden:
    Baden auf dem Festivalgelände ist nur zu bestimmten Zeiten gestattet. Außerhalb der Badezeiten, ist das Baden zu Eurer eigenen Sicherheit ausdrücklich verboten. Ebenso bitten wir Euch das Waschen mit Seife zu unterlassen und die Badestrände sauber zu halten. Unter Einfluss von Drogen oder Alkohol habt Ihr nichts im Wasser zu suchen.
  3. Camping:
    Mit der Eintrittskarte für das Festival erhaltet Ihr den Zugang zum kostenfreien Campingplatz und zur Festivalfläche. Außerdem ermöglicht sie Euch auch die kostenfreie Nutzung des Parkplatzes für PKWs. Wer mit Wohnmobil, Wohnwagen oder Campingbus anreist, muss am Einlass eine Gebühr von 5 Euro entrichten und erhält damit den Parkschein (bitte gut sichtbar an der Frontscheibe anbringen). PKWs dürfen aus Platz- und Sicherheitsgründen nicht auf der Campingfläche geparkt werden. Der Campingplatz ist von Freitag um 12 Uhr bis Sonntag 20 Uhr geöffnet.
  4. Drogen:
    Illegale Drogen jeglicher Art sind auf dem Festival nicht erlaubt.
  5. Essen und Trinken:
    Ihr dürft Euer eigenes Essen und Trinken mit auf den Campingplatz nehmen. Getränke in Plastikflaschen, Büchsen oder TetraPaks können bis zu 1,5 Liter pro Person mit auf das Festivalgelände genommen werden.
  6. Festivalbändchen / Ticketbändchen /Abendkasse:
    Das ausgedruckte Ticket wird am Einlass abgescannt und elektronisch überprüft. Erst danach bekommt Ihr Euer Eintrittsbändchen. Ihr erhaltet nur mit einem Original Bändchen, welches einen unbeschädigten und geschlossenen Original-Verschluss hat, Einlass zur Veranstaltung. Mit der Eintrittskarte für das Festival erhaltet Ihr den Zugang zum Campingplatz und zum Festivalgelände. Für Anreisende ohne gültiges VVK-Ticket wird der Abendkassenpreis berechnet. Die Zeittickets gelten nur für die angebende Dauer oder der volle Eintrittspreis wird fällig. Ansonsten verfällt das Ticket und das Veranstaltungsgelände ist vor Ablauf des Tickets zu verlassen. Bei Fehlkauf wird der Eintrittspreis nicht zurückerstattet! Bitte achtet auch darauf, dass es beim Erwerb eines Online-Tickets außerhalb der offiziellen Vorverkaufsstellen dazu kommen kann, dass dieses am Einlass ungültig ist, da der eigentliche Käufer Euch lediglich eine Kopie seines eigenen Tickets verkauft hat und es trotzdem selbst nutzt.
  7. Feuer:
    Die Wälder und Seen unserer Heimat sind unser großer Stolz und Kapital. Da zu dieser Jahreszeit oft Trockenheit herrscht, kann höchste Waldbrandgefahr bestehen. Um Brände zu vermeiden, ist offenes Feuer deshalb auf dem Festivalgelände strengstens verboten. Grillen ist nur in dem extra dafür ausgewiesenen Bereich gestattet. Achtet zu Eurer und unserer Sicherheit bitte darauf, dass Ihr Eure Kippen nicht in brennbare Behältnisse werft und vor allem nicht auf den Boden. An den vielen Bäumen findet Ihr Blechdosen für die Zigarettenreste. 
  8. Fotografieren/ Ton- & Videoaufnahmen:
    Fotografieren für den privaten Gebrauch ist grundsätzlich gestattet. Es sind nur Kleinbildkameras ,einfache Spiegelreflexkameras und Handys mit Kamerafunktion auf dem Gelände zugelassen. Nicht zugelassen sind professionelle Kameras mit Zoomobjektiven oder mit Videofunktion.
  9. Fundsachen:
    Fundsachen können jederzeit am Infopoint abgegeben werden.
  10. Gewerbsmäßige Tätigkeit:
    Jede gewerbsmäßige Handlung der Festivalbesucher ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Veranstalter untersagt.
  11. Glasverbot:
    Die Mitnahme von Glasflaschen und anderen Glasgegenständen auf das Festivalgelände ist nicht gestattet.
  12. Graffiti / Konfetti:
    Illegales Graffiti und Tags auf dem Gelände werden von uns als Sachbeschädigung gewertet und als solche verfolgt. Bitte spart euch euer Konfetti für eine Indoor-Party auf, bei der man später durchfegen kann. In der Natur ist das leider nicht ohne weiteres möglich und wir wollen unsere Umwelt nicht verschmutzen.
  13. Haftung:
    Jeder Besucher haftet für den von ihm verursachten Schaden. Es gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes. Bitte passt auf Euer Bändchen auf. Bei Verlust des Eintrittsbandes erfolgt kein Ersatz. Das Betreten der Veranstaltung geschieht auf eigene Gefahr. Die vertragliche & gesetzliche Haftung des Veranstalters für eigenes und fremdes Handeln ist grundsätzlich auf die Fälle des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit beschränkt. Wir haften nicht für Sachschäden, die z.B. im Rahmen einer künstlerischen Darbietung entstehen.
  14. Kinder und Jugendliche:
    Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren erhalten keinen Zutritt zum Veranstaltungsgelände. Einlass erst ab 18 Jahren! Ein amtlicher Ausweis/Reisepass ist mitzuführen!
  15. Licht und Lautstärke:
    Die Lichtshow kann sog. Stroboskoplicht enthalten, das unter Umständen epileptische Anfälle auslösen kann. Die Lautstärke der Musik kann u.U. zu Gehörschädigung führen. Bitte, wenn nötig, einen Gehörschutz tragen.
  16. Müll(pfand):
    Der Umwelt zuliebe entsorgt Euren Müll bitte in den Mülleimern oder Müllcontainern. Müllbeutel erhaltet Ihr am Einlass oder am Infostand. Ihr bekommt beim Betreten des Geländes einen Müllbeutel und einen Pfandchip. Bei Rückgabe eines gut gefüllten Müllbeutels + Pfandchip erhaltet ihr an der Müllpfandabgabestation 5,- EUR Pfand zurück.
  17. Öffnungszeiten:
    Das Festivalgelände ist im Wesentlichen von Freitag 17:00 Uhr bis Sonntag um 18:00 Uhr geöffnet. Es wird jedoch auch Ruhezeiten geben (näheres auf dem Infoflyer vor Ort).
  18. Parkplatz / Wege:
    Auf dem gesamten Gelände dürfen ausschließlich die Hauptwege und Parkflächen in Schrittgeschwindigkeit befahren werden. Eure Autos parkt bitte auf den dafür vorgesehenen Parkflächen. Parken auf ausgewiesenen Parkflächen geschieht auf eigene Gefahr. Zelten ist nur auf den gekennzeichneten Zeltflächen erlaubt. Die Rettungswege müssen zur eurer eigenen Sicherheit stets frei und befahrbar bleiben!
  19. Rücksichtnahme/ Hausrecht/ Weisungsrecht:
    Wir bitten alle Festivalbesucher um Toleranz, Rücksichtnahme, Zivilcourage und Hilfe in Notfällen. Jeder sollte hier seinen persönlichen Beitrag dazu leisten, denn über allem steht die Sicherheit und Unversehrtheit der Festivalbesucher. Daher liegt das Hausrecht während des gesamten Festivals beim Veranstalter und seinen beauftragten Dritten. Den Weisungen des Ordnungsdienstes des Veranstalters ist unbedingt Folge zu leisten. Zuwiderhandlungen werden mit Platzverweisen geahndet.
  20. Tiere:
    Tiere haben auf einem Festival nichts zu suchen! Also lasst sie zum Schutz ihrer Selbst zuhause. Das Personal ist angehalten Personen mit Tieren den Einlass zu verwehren.
  21. Ton- & Bildaufnahmen durch Veranstalter:
    Mit dem Betreten des Festivalgeländes willigt der Festivalbesucher unwiderruflich in die unentgeltliche Verwendung seines Bildnisses und seiner Stimme für Fotografien, Live-Übertragungen, Sendungen und/oder Aufzeichnungen von Bild und/oder Ton, die vom Veranstalter oder dessen Beauftragten in Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden, sowie deren anschließenden Verwertung in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medien (wie insbesondere in Form von Ton- und Bildträgern sowie der digitalen Verbreitung, z.B. über das Internet, ein.
  22. Verbotene Gegenstände:
    Es ist untersagt Spraydosen, Konfetti, Fackeln, pyrotechnische Gegenstände, Waffen aller Art sowie sonstige gefährliche Gegenstände auf das Veranstaltungsgelände mitzunehmen.


Als Veranstalter haben wir für die Sicherheit auf dem Festivalgelände zu sorgen und alle Auflagen der zuständigen Behörden zu erfüllen. Damit das Festival auch in Zukunft stattfinden kann, stehen wir in der Pflicht die Festivalordnung durchzusetzen.

Danke für Euer Verständnis und Eure Mitarbeit für die Sicherheit des Festivals!

Eure Natürlich Irre Crew